Zündung optimieren
 
 

Seite 3:

Überprüfen der Fliehkraftfedern:
Für den Bereich der Zündzeitpunktverstellung sind die Fliehkraftfedern und deren Anschläge verantwortlich. Siehe "Der Zündzeitpunkt". Diese Federn ermüden mit der Zeit und der Motor hat weniger Frühzündung als er eigentlich vertragen würde. D.h. der Motor verbraucht mehr Benzin und hat weniger Leistung.

Ach ja:

Sollte dein Motor so aussehen wir der von Katjas Ente
(siehe Bild) , dann stelle dich in die Ecke und schäme dich :-) . Kaufe dir erst mal einen guten Kaltreiniger und mach mal ein bißchen Putzputz.

 

Inhalt:

Seite 1: Vorwort + Vorbereitungen

Seite 2: Überprüfen ob Zündung synchron

Seite 3: Überprüfen der Fliehkraftfedern

Seite 4: Überprüfen der Zündverstellung

Alle Bilder lassen sich durch klicken vergrößern!

Prüfen und gegebenenfalls einstellen der Federn:
Ziehe die Nockenplatte mit ihren beiden Federn ab und reinige sie gründlich. Einen Tröpfen Öl auf die Gelenke und dann wieder einbauen.
Die Federn müssen noch stark genug sein um die Nockenplatte im Leerlauf in ihre Ruheposition zu drücken. Drücke von links auf die Platte (siehe Bild). Sie darf kein Spiel im Uhrzeigersinn haben.

Die Federn kann man problemlos etwas nachspannen. Dabei sollte man aber nicht übertreiben. Die Federn dürfen nur so stark gespannt sein, daß sie die Nocken gerade so zurück drücken. Nachspannen kann man die Federn am einfachsten indem man sie auf der Nockenplatte steckend zusammen drückt. Aber bitte mit Gefühl.

Auf dem Bild rechts-unten siehst du wie die Federn nach dem Nachspannen nicht aussehen sollten. Die obere Feder zeigt den Originalzustand. Solltest du mit der Funktion der Federn nicht vertraut sein, dann empfehle ich dir mal einen Blick zu werfen auf: "Der Zündzeitpunkt"

 

Zurück zu Seite 2  

 

Copyright C-LAUS 2CV TECHNOLOGY
Alle Rechte vorbehalten.
Stand: 1.Mai 2002